Blog

AgeTech für das Fahrrad: Mit Zusatzpower in jedem Alter trittfest radeln

E-Bikes zeigen die Vorzüge altersloser Technologien: Sie sind einfach zugänglich und können ohne große Hindernisse genutzt werden. Damit lässt sich sportlich, beweglich, autonom bleiben.

Von

Lena Döring

am

1.2.2022

Wenn Sie ein schönes Diamantrad besitzen oder mit einem Rennrad auf Tour gehen, müssen Sie für mehr Fahrkomfort Ihr Rad nicht gegen ein neues Pedelec oder E-Bike eintauschen. Das Zwickauer Unternehmen PENDIX hat ein System entwickelt, mit dem so ziemlich jedes Fahrrad zum ein Pedelec umgerüstet werden kann. Somit ist man nicht mehr in Sachen Komfort und Design auf den Pedelec- und E-Bike Markt beschränkt, sondern kann den liebgewonnen Drahtesel weiterverwenden oder jedes andere herkömmliche Fahrrad umrüsten.

Das Unternehmen PENDIX wurde 2013 von 5 ehemaligen Zwickauer Studenten gegründet und stehen seither für hochwertige, nachhaltige, zuverlässige und smarte Technologien. Mittlerweile hat PENDIX 40 Mitarbeitende und sind mit ihrem Angebot bei Fahrradhändlern auf der ganzen Welt vertreten.

Das Pedelec-Aufrüstungsset von PENDIX ist für alle Rahmenarten und Fahrradtypen geeignet. Die einzig erfordlerlichen Voraussetzungen dafür sind ein BSA-Tretlager, die Verkehrstüchtigkeit des Rades und genügend Platz am Rahmen zur Montage des Akkus. Das bestehende Tretlager wird mit dem angepassten Pedelec-Tretlager von PENDIX ersetzt. Dieses ist mit allen Schaltungsarten und Bremsentypen kompatibel, sodass beispielsweise auch eine Rücktrittbremse weiterhin nutzbar ist.Der Akku, mit dem die Tretunterstützung angetrieben wird, wird einfach am Rahmen anstelle eines Flaschenhalters oder mithilfe von Schellen an anderen Stellen des Rahmens montiert. Es gibt zwei verschiedene Akkugrößen, deren Reichweite je nach Modell und Geländebedingungen zwischen 37-72 km und 62-120 km variieren. Auf der Webseite von PEDNIX kann man mit einem Konfigurator verschiedene Fragen zur Nutzungsintention und aktuellem Radtyp beantworten und erhält eine individuelle unverbindliche Empfehlung für Akkugröße und Zubehör. Außerdem wird eine Schablone zum ausdrucken angeboten, um zu prüfen, ob das eigene Fahrrad genügend Platz zur Montage des Akkus bietet.

Der Akku kann durch ein einfaches Stecksystem zum Laden abgenommen werden und ist ansonsten gegen Diebstahl und Wassereintritt gesichert. Des Weiteren lassen sich mit dem Akku über eine USB-C Schnittstelle auf längeren Touren auch Smartphoes, Lampen oder Navigationssysteme laden. Durch eine Kopplung von Smartphone und Akku mittels Bluethooth kann man sich in der zugehörigen App Informationen über die Restreichweite und andere Parameter anzeigen lassen.

Der 250 Watt Elektomotor unterstützt nur während des in die Pedale Tretens bis zu einer Geschwindigkeit von 25 km/h, sodass der gesundheitliche Aspekt des Radfahrens erhalten bleibt, aber dabei den Fahrkomfort erhöht. Es kann selbst entschieden werden, wann die Untersützung zugeschaltet wird. Mit abgeschalteter Unterstützung bemerkt man kaum den Widerstand durch den getriebelosen Motor und durch ein Zusatzgewicht von etwa 7-8 Kilo ist das umgerüstete Rad in den meisten Fällen auch leichter als herkömmliche Pedelecs und E-Bikes. Je nach gewähltem Aufrüstungsset bewegt sich der Preis bei etwa 1550€-1750€ in der Anschaffung. Ein Vorteil ist, dass das Aufrstungsset erneut weiterverwendet werden kann, wenn man sich ein anderes Fahrrad zulegt und somit nachhaltig genutzt werden kann.

...

Erhalte unseren Newsletter direkt in dein Postfach!

Thank you! Your submission has been received!
Oops! Something went wrong while submitting the form